OBORO

4001, rue Berri, local 301, Montreal (Quebec) Kanada, H2L 4H2
Tel.:(514) 844-3250, Fax: (514) 847-0330
Email: oboro@oboro.net, Web Seite: http://www.oboro.net

Öffnungszeiten
Ausstellung: Dienstag bis Samstag, von 12:00 bis 17:00 Uhr
Büro: Dienstag bis Freitag, von 10:00 bis 17:00 Uhr

Mandat

Seit 1982 unterstützt Oboro aus diversen kulturellen Praktiken hervorgehende zeitgenössische Kunst. Das Zentrum wird durch ein Kollektiv von tatkräftigen und kreativen Künstlern geleitet und fördert Innovation, Experimentation, sowie den Austausch von Ideen und des kritischen Diskurses mit entschiedender Offenheit für alle Formen künstlerischen Ausdrucks und künstlerischer Forschung.

Offen gegenüber der Welt und ihren Gemeinschaften, unterstützt Oboro Kreationen auf dem Gebiet der visuelle Kunst und Medienkunst, sowie der darstellenden Kunst und neuen Technologien. Unsere Aktivitäten umfassen Ausstellungen, Gastaufenthalte von Künstlern, Konferenzen, Veröffentlichungen, Workshops, Netzwerkprojekte, sowie die Produktionsaktivitäten des Laboratoriums neue Medien. Als kulturelles Referat hat Oboro des weiteren zum Ziel, einen Beitrag zum kulturellen Frieden zu leisten.

Aufruf zu Bewerbungen

Wir akzeptieren fortlaufend Projekte von Künstlern, von Künstlergemeinschaften und von Kommissairen zur Realisierung von Ausstellungen, Veranstaltungen, Konferenzen, Veröffentlichungen und Gastaufenthalten.

Forschungs- oder Produktionsprojekte auf dem Gebiet neuer Technologien und elektronischer Kunst können gerne Übergriffe in die Bereiche Video, Audio, Multimedia, Internet, Netz, Telekommunikation und immersive Umgebung einschließen. Bevor Sie eine Bewerbung zusammenstellen, nehmen Sie bitte auf jeden Fall Kontakt mit uns auf, um über Ihren Bedarf an Arbeitsmitteln und die uns zur Verfügung stehenden Resourcen zu sprechen.

Interessenten sind eingeladen, dem Programmationskommittee ein Dossier einzureichen, das eine Projektbeschreibung, einen Lebenslauf und unterstützendes Material (maximal 20 Dias mit begleitender Liste der Titel, maximal 2 Videokassetten, Audiokassetten oder CDs und, falls erforderlich, eine URL-Adresse). Legen Sie bitte für die Rücksendung des Dossiers einen ausreichend frankierten Rückantwortumschlag bei. Bitte beachten Sie, daß wir keine Bewerbungen per Email akzeptieren. Oboro bezahlt Künstlern die Ausstellungsrechte entsprechend den Tabellen der RAAV.

Wie man Mitglied werden kann

Für nur zwanzig Dollar pro Jahr erhalten Sie unsere Postzusendungen mit Informationen über unsere Ausstellungen, Ausstellungseröffnungen, Konferenzen, Workshops, sowie Publikationsfreigaben mit gleichzeitiger Ausstellungseröffnung.

Tätigkeiten und Dienstleistungen

OBORO organisiert sowohl wissenschaftliche Veranstaltungen als auch Inszenierungen und Produktionen und deren Schulung und Verbreitung. Es können Künstleraufenthalte, Werkaufträge, Ausstellungen, Bild- Ton- und Multimediainstallationen sein, Vorträge und Seminare, Aufführungen, Diskussionsrunden, Veröffentlichungen, Arbeitstagungen und experimentelle Veranstaltungen und Online Performances mit Informations- und Kommunikationstechniken und außerdem auch groß angelegte besondere Veranstaltungen.

Mit unserem New Media Lab bieten wir auch eine Reihe von Dienstleistungen für neue Medien an. Unter anderem ein Produktionsstudio, ein Tonstudio, Einrichtungen für Multimediaschnittproduktionen (Videos und DVD), Mehrzweck- und Konferenzräume sowie eine weite Palette von mobilen Video- Audio- und Multimediaeinrichtungen.

Geschichte

OBORO wurde 1982 von Su Schnee und Daniel Dion gegründet und wurde sofort gut aufgenommen. Schon im ersten Jahr war OBORO verantwortlich für mehr als 20 Ausstellungen und Events, dank des Engagements von vielen Künstlern, die sich als gemeinsames Ziel gesetzt hatten, Künstlern und der Öffentlichkeit Dienstleistungen anzubieten, mit denen sie am weltweiten künstlerischen Austausch beitragen können.

Während der ersten zehn Jahre benutzte OBORO Räumlichkeiten auf dem Boulevard Saint-Laurent, Montréals kosmopolitisches Pulsader, in denen Ausstellungen, Veranstaltungen, Künstleraufenthalte und besondere Events stattfanden, damit junge Künstler verschiedener Herkunft und verschiedene Kulturen ihre ehrgeizigen und waghalsigen Werken vorstellen konnten.

Als OBORO 1992 die Räume an unserer heutigen Adresse: 4001 rue Berri, bezog, waren diese sehr gut ausgestattet, um Produktionen von interdisziplinärer, visueller Kunst vor zustellen. 1995 hat OBORO auf eine große Nachfrage reagiert und es wurde ein New Media Lab eingerichtet, das besonders für Veranstaltungen der neuen Technologien gedacht ist – ein Mehrzweckstudio – auch zur Nutzung der elektronischen und kommunikativen Medien.

2001 wurde eine Vergrößerung des New Media Labs vorgesehen in der 2. Etage des Gebäudes. Die Arbeiten am New Media Lab sind seit 2004 beendet und seither ist dies Labor eins der wichtigsten Zentren zur Verbreitung neuer kreativer Produktionen in Montréal und Kanada geworden. Es besitzt ein großes und einzigartiges Sortiment an Studios mit Zubehör und Dienstleistungen für die Mitglieder der Künstlergemeinschaft und für die Öffentlichkeit.

Der Name „OBORO“ kommt aus einem Traum und gehört zu einem Gedicht von Claude-Marie Caron. „OBORO“ erinnert an „Ouroboros“, ein Fabelwesen, dieser Schlangendrachen, der sich in seinen Schwanz beißt. Er symbolisiert die Veränderung, die Erneuerung, die Unendlichkeit in einem Universum, das sich in einer ständigen Entwicklung befindet.


Wenn Sie sich weiter informieren wollen, dann sehen Sie sich bitte das englische oder das französische Programm an.

Nous sommes heureux de pouvoir vous offrir ces renseignements de base en allemand, pour plus de détails, nous vous invitons à poursuivre en français ou en anglais. Merci.

We are pleased to offer our general information in German. For more in depth information, we invite you to view the web site in French or English. Thank you!